20110526

lovely breakfast

BSS | Breakfast Interrupted from Bruton Stroube Studios on Vimeo.

Minuit à Paris - eine Homage!

Diese Woche war ich mit den Jungs in dem neuen Film von Woddy Allen: Minuit à Paris. Den Trailer hatte ich ja schon vor kurzem gezeigt. Der Film war echt richtig gut und zeigte wunderschöne Bilder von Paris und war auch sehr überraschend. Wirklich. Der Traile verrät nicht zu viel, was ich super finde! Man muss allerdings Woody Allen mögen und auch ein wenig Ahnung von amerikanischer Literatur haben - denn dann wird er erst richtig gut.

Richtig grossartig war es auch, den Film mit zwei Franzosen zu gucken und genau zu beobachten wo ich lache und wo sie lachen und wie sie die typischen Klischees, die wir von Franzosen haben, aufnehmen. Denn der Film porträtiert wunderbar die typischen aber auch die kleinen aber feinen Klischees sowohl der Franzosen als auch der Amerikaner - sehr witzig!!

Nun muss ich mir unbedingt dieses Buch hier kaufen - aber pssst mehr wird wirklich nicht verraten ;)

Earnest Hemminway - A moveable feast

20110521

Summertime - and the livin' is easy...

The Beach 

New clothes
 Bordeaux at night
Bordeaux by day - let the sunshine in

20110516

Anderes Land, andere Sitten


Bei uns fragt man sich ja des Öfteren was Franzosen nicht alles essen und was sie für die beste Delikatesse ever halten. Nun ja… darüber würde ich sagen, lässt sich ja bekanntlich streiten. Und wenn man dann noch hört wir wüssten ja nicht was gut ist…So etwas lasse ich ja nicht auf mir sitzen und probiere alles was man mir so auftischen möchte. In dieser Woche waren das:

Entenherzen und etwas, dass so aussieht wie Schnecken aber eine bestimmte Art Muschel ist – so schön lang, glibberig mit ein paar festen Bestandteilen, die man dann mit einem Spieß aus dem langen  geschwungenen Gehäuse holt – klingt super lecker oder? ;)  Ach ja und das Beste kommt ja noch, ich solle auf jeden Fall noch Froschschenkel probieren – das wäre ja so richtig lecker – puh joah, ja mal gucken nech?

Nun bekomme ich morgen erst einmal Besuch –yippi!! Und dann steht natürlich allerhand an.

A bientot!

20110507

Idiom of the day

Ein Kollege von mir ist Australier und versucht den französischen Kollegen dabei zu helfen ihr Englisch zu verbessern. Also schickt er meist jeden Tag eine Email mit dem "idiom of the day" rum - richtig gut und dabei lern ich auch gleich die französische Übersetzung dazu. Ich habe das den Jungs nun weitergeleitet, da ich dachte, sie würden das auch mögen ;) und nun, richtig cool schicken sie mir nun französische Sprichwörter, mit einer kleinen englischen Beschreibung. Hier, damit ihr auch etwas lernt:

- se taper le cul par terre: wenn man etwas richtig mag

- avoir les patates au fond du sac: wenn man vor etwas richtig Angst hat

Ich habe mir gedacht, es wird auch mal an der Zeit sich einen franzwösischen Film anzuschauen und wie gut, dass dieser hier gerade startet (mit Tipp von Mutti ;)


Aber diesen hier würde ich auch gerne bald noch sehen.
Wir hatten letzte Woche auch wieder eine Verabschiedung einer Kollegin und eigentlich wollte ich ja auch nicht so lange bleiben, eigentlich - tja ;) Es war aber echt super witzig und ich habe schon so manch eine Unterhaltung komplett auf Französisch gemacht, vielleicht war es auch der Wein oder es war auch echt nur eine kurze und einfache Unterhaltung aber hey, ich mache immerhin Fortschritte ;) Nächste Woche ziehe ich auch mit 3 meiner Kolleginnen um die Häuser - da freue ich mich schon sehr drauf!! Mädelsabend here I come ;)

Oh und morgen gibt es die besten Chocolate Chip Cookies ever ;) Natürlich selbstgemacht!!!

Kusjes

20110502

CAPC - Museum of Contemporary Art Bordeaux

Am Wochenende habe ich eine kleine Tradition aus Oslo fortgesetzt: Kultursonntag =)
Nur war ich dieses Mal gezwungen, dieses schon am Samstag zu tun, denn wie in Deutschland war der 1.Mai der Tag der Arbeit und somit ein Feiertag. Die in Frankreich nehmen das aber sehr genau und so hat wirklich alles geschlossen - tote Hose!!!


Also war ich dann am Samstag im CAPC - das Museum für zeitgenössische Kunst in Bordeaux. Das Gebäude von innen ist richtig cool und am Anfang hat man das Gefühl man verläuft sich und hat überhaupt keinen Plan wo man sich gerade befindet.




Leider waren auch nicht all zu viele Ausstellungen offen, denn sie räumen gerade um für neue Expositionen. Also muss ich nochmal hin ;) Und wie es sich wohl für moderne Kunst gehört kann man über deren Sinn streiten bzw sich fragen, was das soll ;) Es hat mir dennoch gut gefallen und für den nächsten Sonntag habe ich mir das Muséee d'Aquitaine ausgesucht ;)

CAPC - Museum